NETZWERKSCHNITTSTELLEN

Netzwerkkarte oder Netzwerkadapter zur Überwachung der USVAnlage benötigen keine zusätzliche Software. Ein integrierter 32-BitMikroprozessor mit einem proprietärem Betriebssystem überwacht kontinuierlich alle USV-Aktivitäten und verwaltet zahlreiche Ereignisse (Netzausfall, Überlast, Bypass, Störung, usw.) und führt folgende Aktionen aus.
Erhältlich in den Versionen intern und extern. Die interne Version wird in einem entsprechenden Slot der USV-Anlage untergebracht.
Versorgungsspannung 9 – 30 V DC (Netzgerät bei externen Versionen inbegriffen).

Ausführbare Funktionen

  • Speicherung von Logdateien mit Datum und Uhrzeit
  • Speicherung des Verlaufs der wichtigsten Betriebsdaten mit Datum und Uhrzeit
  • Senden von E-Mails
  • Ausführung von zeitgeplanten Vorgängen
  • Ausführung von Shutdowns am Remotecomputern
  • Senden von SNMP Traps
  • Aus- und Wiedereinschaltefunktion der USV-Anlage
  • Senden von „Wake on LAN (WOL)“
  • Unterstützung des SNMP-Protokolls
  • Anzeige der Daten und Konfiguration mittels Internet-Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera usw.)
  • Ethernet-Anschluss 10/100 MBit Base-T (Halbduplex / Vollduplex) mit Selbsterkennungsfunktion
  • DHCP-Funktion

ZUBEHÖR

Managementzubehör

Downloads

Broschüren
Software
de